stolzenhan1.JPG (9506 Byte)

Sommerfrische Stolzenhan mit Kapelle und Schule

Stolzenhan

(Pysna)

Zwischen Göttersdorf und Ladung, 9 km von Komotau entfernt, liegt Stolzenhan. Bekannte Erhebungen in der Umgebung waren der Tannich, kleiner Seeberg, und Stiefmutterberg. 

stolzenhan2.JPG (17554 Byte)

Ansicht von Stolzenhan

Die Einwohner bauten Roggen, Hafer Gerste, Kartoffeln, Heu und Futterkräuter an. Im Vergleich zum Flächenausmaß war die Viehzucht erheblich, besonders an Rindern, Schweinen und Ziegen.
Die Bewohner befaßten sich mit Gorlnähen und der Herstellung von Spielwaren und Hausgeräten aus Holz. In der Drechselwerkstatt der Aumühle im Aubachtal wurde die technische Voraussetzung für die Spielwarenerzeugung geschaffen.

Die Sakramentshäuser von Stolzenhan

Stolzenhan war nach Göttersdorf eingeschult und eingepfarrt. Wiederholt haben feindliche Truppen geraubt und geplündert, das Vieh weggetrieben und die Bevölkerung drangsaliert.

Einwohner 1939

 

Pressebericht aus der österreichischen Sudetenpost vom                09. August 2012

 

Ortsbetreuer:

Annemarie Göpfert

Agavenstraße 2

44289 Dortmund

Telefon: 0231- 400693